MENSCHHEIT 5.0

NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU! NEU!Cover Complete 2

„Es gibt zwei Arten sich zu täuschen:

die eine ist, Unwahres zu glauben, die andere, nicht zu glauben, was wahr ist.“

Sören Kierkegaard

Zitate aus „MENSCHHEIT 5.0“:

„Wenn der Getreidespekulant von heute, das hungertote Baby von morgen zu verantworten hat, dann wird deutlich, das Gewinn nur eine Illusion ist – allerdings eine lebensbedrohliche.“

„Wir brauchen eine Kultur der Mäzene, mehr Wachwilde, mehr Denunzianten (der Trickser & Täuscher), einen Aufstand der Unanständigen, Gegenstromschwimmer mit langem Atem.“

„Du bist genauso wie ich vollkommen frei, an jedem Tag, zu jeder Stunde oder in jeder Minute einem anderen Menschen ein Lächeln zu schenken, eine Hand zu reichen oder Dein Brot zu teilen.“

„Wir können uns eine Gesellschaft bauen, die achtsam ist und nachhaltig, ein Miteinander schaffen, das die Fürsorge und nicht die Vorsorge in den Mittelpunkt des Fühlens und Handelns stellt.“

„Wir können uns ein Beispiel an unseren Kindern nehmen, die sich neugierig, arglos und ohne Angst mit allen Sinnen in die Welt hinausbegeben, bevor wir anfangen, sie zu erziehen, damit sie es eines Tages einmal besser haben als wir…“

„Nur wer Ängste kennt, kann sie überwinden. Wer aber seine Ängste überwunden hat, wird aus der Grundhaltung des Mangels in ein überwältigendes Lebensgefühl der Fülle wechseln.“

„Liebe macht die Seele satt!“

Leserkommentar:

„WUNDERBAR!“

A.L.

Als ich mit 5 Jahren das Lesen und Schreiben erlernte, ahnte ich noch nichts von der wunderbaren Vielfalt des Bücheruniversums. Beinahe ein halbes Jahrhundert später möchte ich einen winzigen Teil dieses Mysteriums für meine Leser und für mich mitgestalten. Um Bewusstsein zu schaffen, kann ich als Schriftsteller und Autor, als Argumentierer und Agitator, als Rechercheur und Handwerker, als Diplomat und Oberlehrer, als Redakteur und Philosoph auftreten und viele Mittel aus einem breiten Repertoire anwenden. Das habe ich getan. Ich kann und will Sie nicht von meiner Sicht der Dinge überzeugen. Aber ich möchte Dir möglichst viele Standpunkte und Blickwinkel und Betrachtungsweisen aufzeigen. Ich selbst habe mich in den vergangenen zwei Jahren durch die Recherche zu MENSCHHEIT 5.0 vom Schlafschaf zum Wachwilden und vom Surfer zum Tiefseetaucher entwickelt. Entwickeln Sie sich mit meinen Anregungen vom Ängstlichen zum Mutigen, vom Gleichgültigen zum Zweifler, vom Individuum zum Individualisten oder vom … zum …, was immer Du willst, dann habe ich mein Ziel erreicht. Ich kann Gutes nicht besser machen, möchte aber ein kleines bisschen Mehr des Guten schaffen. Sagen Sie mir, ob mein Vorhaben gelungen ist: www.bernds-buecher.de

Ich freue mich auf Sie!

Viele Grüße Bernd Sieberichs

[fblike style=“standard“ showfaces=“false“ verb=“like“ font=“arial“] [twitter style=“vertical“ float=“left“]